Brauereiführung

Was Sie schon immer über die Braukunst wissen wollten, erfahren Sie bei unseren
Brauereiführungen.

Schleppe Shop

Mo-Fr von 8.00-14.00 Uhr
Schleppe Platz 1, 9020 Klagenfurt


10.11.2012

Bock auf Schleppe!

Hinter dem Bockbier steckt eine traditionsreiche Geschichte. Der Ursprung lag im Mittelalter, wo das kräftige Bier als Luxusware galt und über die Grenzen hinaus exportiert wurde. Um die nötige Haltbarkeit für die langen Transportwege zu erhalten, braute man in der deutschen Stadt Einbeck ein Bier mit ungewöhnlich hoher Stammwürze und höherem Alkoholgehalt. Seitdem ist Bockbier fixer vorweihnachtlicher Bestandteil im Braujahr.

Das Bockbier ist eine Starkbierspezialität, die zu speziellen Jahreszeiten, wie Ostern und vor allem Weihnachten eingebraut wird. Was das Bockbier auszeichnet? Die hohe Stammwürze von mindestens 16° Plato und mindestens 6% Vol. Alkohol. Bockbier wird mit deutlich mehr Malz eingemaischt. Je mehr Malz verwendet wird, desto höher ist der sogenannte "Stammwürzegehalt“ des Biers.

Schleppe Braumeister Friedl Koren pflegt in Klagenfurt Brauhandwerk auf höchstem Niveau. Als Spezialitätenbrauerei bietet Schleppe mit ihrer innovativen Sortenvielfalt ein hohes Maß an Individualität. Der Schleppe Bock ist das Resultat gepflegter Braukunst und gelebter Tradition. Natürlich gebraut werden zur Herstellung der verschiedenen Biersorten qualitativ hochwertige Rohstoffe verwendet.
Koren zieht nach der elitären Bockbierfiltration in den Schleppe Gewölben sein Resümee: „Bestens! Seine besonders lange Lagerzeit und die Verwendung von hochwertigen Malzen verleihen dem Schleppe Bock seinen leicht süßlichen Geruch, seinen vollmundigen Charakter mit angenehm milder Bittere und dem harmonisch abklingenden Nachtrunk. Der Schleppe Bock mit 16,5°Plato und 6,9% Vol. Alkohol ist eine besondere Weihnachtsspezialität, die nicht nur in der Gastronomie sondern auch in den 3 Liter Nostalgieflaschen abgefüllt wird.